Im Jahre 1992 veranstaltete der MGV Cäcilia Horbach anlässlich seines 110. Geburtstags erstmals einen Chor- und Volksliedwettbewerb. Dies war der Auftakt der Horbacher Chortage, die sich zu einem festen Begriff in der regionalen und überregionalen Chorlandschaft entwickeln sollten. Nach Neuauflagen in den Jahren 1997, 2002 und 2007 fanden zum 130-jährigen Bestehen des Männerchores Cäcilia Horbach im Jahre 2013 die inzwischen 5. Horbacher Chortage statt.

Weit mehr als 200 Chöre und Ensembles haben sich im Rahmen der Chortage seit 1992 in Horbach dem Urteil einer fachkompetenten Jury gestellt. Als Juroren konnten bisher gewonnen werden:

 

Stud. Dir. Arthur Groß

(1992 und 1997)

 

Miroslav Kosler

(1992)

 

Gerhard Jennemann

(1997 und 2007)

 

Prof. Gert Frischmuth

(2002)

 

Prof. Michael Schmoll

 (2002)

 

Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß

(2007)

 

Prof. Klaus-Jürgen Etzold

(2013)

 

Peter Habermann

(2013)

 

 

 In die Bestenliste der Chöre und Ensembles, die bei den jeweiligen Horbacher Chortagen kategorieübergreifend die höchsten Punktzahlen erreichten, konnten sich bisher eintragen:

 

1. Horbacher Chortage 1992

 

MGV Jugendfreund 1888 Watzenborn-Steinberg

Chorleiter Hans Weiss

 

Kategorie Männerchöre M 1

366 von 372 Punkten

 Wettbewerbsliteratur:

Motette (Willy Sendt)

Ein Freiheitslied (Joseph Hass), Schwierigkeit 12

Süß’ Liebe liebt den Mai (Friedrich Silcher)

 

2. Horbacher Chortage 1997

 

Frauenchor Cramberg

Chorleiter Peter Pfeiffer

 

Kategorie Frauenchöre F 2 B

165 von 180 Punkten

Wettbewerbsliteratur:

Salve Regina (Javier Busto)

Schon fliegt die Schwalbe (Peter Eben)
Minnelied (Johannes Brahms)

 

3. Horbacher Chortage 2002

 

MGV Harmonie 1882 Aschbach

Chorleiter Frank Ewald

 

Kategorie Männerchöre M 1

170 von 180 Punkten

 Wettbewerbsliteratur:

Och ater tomhet (Sven David Sandström)

Ich ging emol spaziere (Hermann Brucker)
Tambursgesell (Fritz Lubrich)

 

 

4. Horbacher Chortage 2007

 

La Cappella Zellhausen

Chorleiter Ralf Emge

 

Sonderchorklasse

24,19 von 25,00 Punkten (Golddiplom)

 Wettbewerbsliteratur:

Sfogava con le stelle (Claudio Monteverdi)

Schaffe in mir Gott ein rein’ Herz (Johannes Brahms)

Dat du min Leevsten büst (Hellmut Wormsbächer)

Ballad of Green Broom (Benjamin Britten)

 

 5. Horbacher Chortage 2013

 VocalArt Ottfingen
Chorleiter: Thomas Bröcher

„offene Kategorie“
24,20 von 25,00 Punkten (Kategoriesieg und Golddiplom)
The song of the blacksmith (G.B. Gardiner, arr. Gustav Holst)
Roslagsvar (Hugo Alfvén)
Saltarelle (Camille Saint-Saëns)

 

 

Der MGV Cäcilia Horbach dankt an dieser Stelle nochmals allen Chören und Ensembles, die bisher an den Horbacher Chortagen teilgenommen haben, ebenso wie allen bisherigen Förderern, Kooperationspartnern und Helferinnen und Helfern. Ganz besonders sagt der Chor nochmals herzlichen Dank den bisherigen Schirmherren der Horbacher Chortage:

 

Dr. jur. Klaus-Peter Kukuk

(1992)

 

Klaus Herrmann

(1997)

 

Martin Wendlandt

(2002)

 

Prof. Dr. Klaus Kocks

(2007)