Am 05.09.2020 trafen sich die Sänger zum traditionellen Spießbratendrehen über offener Glut.

Der Tag begann morgens um 09:00 Uhr mit Spalthammer, Axt, Spaltkeilen, Motorsäge und Traktor um vom Förster freigegebenes Holz im Wald in „spießbratengrilltaugliche“ Form zu bringen.

Gegen 12:00 Uhr begann man Feuer zu machen um gegen 15:00 Uhr auch in ausreichender Menge Glut für unsere Drehstation zu haben.

Unsere Drehstation wird von Hand betrieben und besteht aus zwei Spießen, die jeweils 5 Spießbraten aufnehmen können, so daß wir in der Lage sind 10 Spießbraten parallel zu grillen.

Um 15:30 Uhr kamen die ersten fünf von acht Braten aufs Spieß, die restlichen drei wurden gegen 19:00 Uhr auf den zweiten Spieß gesteckt, für den Nachtimbiß…

Gegen 19:30 Uhr, die ersten fünf Spießbraten waren bereits verspeist, gingen die Sänger zu unserem Sangesbruder Herbert, der am gleichem Tag 70. wurde, um ihn mit einem Ständchen zu überraschen.

Zwei inaktive Mitglieder kümmerten sich derzeit darum, daß die Spießbraten für den Nachtimbiß schön weitergedreht wurden.

Natürlich wurde auch getrunken und gesungen, alles Coronakonform, was aber dem Spaß und vor allem dem Geschmack des Spießbratens nicht abträglich war.

Das traditionelle Spießbratenmenü des MC Horbach besteht aus:

  1. Spießbraten
  2. Scheibe Brot
  3. Bier
  4. Gesang

Das Menü ist bestens zum nachkochen geeignet!

   
© MGV Cäcilia Horbach